Vom Delphin-Mädchen zum Photoflamingo

Vom Delphin-Mädchen zum Photoflamingo

Ein Photoflamingo-Start; – oder wie sich die Einleitung, als Kapitel 1 tarnt.

photoflamingo

Ich bin im Photoflamingo-Hauptquartier, Hamburg, Deutschland, Europa, Planet Erde am Samstagnachmittag um 16:51. Stell Dir ein aufgeräumtes Wohn-Arbeitszimmer vor, so kann ich die Wäsche auf der Leine vergessen und den Aufgaben-Stapel, Papierkunst sein lassen.

Wieso eigentlich Flamingo? – Ich nicke allwissend mit dem Kopf, starre auf die Tastatur, bei Spotify läuft Werbung. Eine Zwangspause später, bin ich im Werbehimmel. Wusstest Du, dass es Flamingo-Toilettenpapier zu kaufen gibt? Das Potential im Flamingo-Trend, habe ich vor einem Jahr erkannt. Als Kind hatte ich ein Seidentuch mit vier großen Flamingos an der Wand hängen, selbst bemalt in Rosa-Regenbogen-Farben. Viel mehr Flamingo, war nicht an meinem Hut. „Vom Delphin-Mädchen zum Photoflamingo“ weiterlesen

Im Klartext: Make-up

Im Klartext: Make-up make-up

Über Make-up zu schreiben hört sich so einfach an, doch der Wortschatz in dem Bereich ist begrenzt. Es beschreibt nicht annähernd die Transformation, die dahintersteckt. Ein Überbegriff für alles. Kein Baum – Holz – Feuer, sondern: Make-up – Make-up – Make-up. Du kaufst Make-up, du schminkst ein Make-up, differenziert wird in der Beschreibung nach Augen- und Lippen-Make-up. Hier verliere ich, bereits nach dem ersten Absatz, den Pinsel.

Die deutsche Sprache hat unglaublich viele Worte. Davon kenne ich gefühlt ein Drittel, je ne sais pas. Kann man seinen Wortschatz in einem Institut für Sprache messen lassen, oder gibt es da eine App? Das Wort „Make-up“ kommt aus der englischen Sprache. Wörtlich übersetzt heißt das „machs hoch“ oder „nach oben schaffen“. Du hebst Deine Schönheit an, während Du dir etwas draufmachst. „Im Klartext: Make-up“ weiterlesen

Wenn ich ein Wäsche-Butler wäre…

Wenn ich ein Wäsche-Butler wäre…

wäsche-butler

  • Wenn ich ein Wäsche-Butler wäre, dann sollte ich mir zuerst einmal etwas anziehen. Was hübsches, unten eng geschnürt, weiter oben luftig-locker. Aber nicht zu hoch, da oben, denk dran, auf dem Boden der Tatsachen vermehrt sich das Unkraut wie …ähm Unkraut.

„@unkraut-fashion“ Ohh Baby, was für ein Name. Account umbenennen. Mist. Den gibt es schon.

  • Wenn ich ein Wäsche-Butler wäre, dann hätte ich für einen Monat Content. Moment, nein nein nein nein nein nein nein. Die Sommersachen sind noch im Keller. Du Fuchs! Kombiniere ausgerechnet:

5 schicke Wollpullover + 2 x Onepiece (- 1 Kiste kurze Kleider) = Content für 0,75 Saisons. Kleidung, check. „Wenn ich ein Wäsche-Butler wäre…“ weiterlesen

Guten Morgen 2018

Guten Morgen 2018

welt untergegangen

Und wieder ist die Welt nicht untergegangen. Es ist Dienstag und die Möwen kreisen wie gewohnt über dem Wasser, verkünden kreischend ihre guten Vorsätze für ein besseres Leben, während der Wettlauf um den kleinsten Krümel Glück beginnt.

Wir haben uns geküsst und umarmt. Getrunken und gelacht. Geschichten wieder und wieder erzählt und von unbekannten Abenteuern geträumt. Wir haben uns beschwert, über altes Unglück und böse Geister und die Tatsache, dass sich die Welt sowieso nicht verändert. Typisch Silvester: Alles Käse. „Guten Morgen 2018“ weiterlesen

Wenn es Montagmorgen regnet

Wenn es Montagmorgen regnet

schreiben

Eigentlich solltest Du jetzt etwas schreiben und sowieso keinen Satz mit „Eigentlich“ starten. Da sitzt Du entspannt an Deiner Schreibmaschine… *hust* Macbook… *ähämm* Laptop und grübelst über den Blog: Schon länger nichts mehr veröffentlicht. Auf dem Desktop verwahrlosen diverse Texte in gleichgültiger Thematik, denn es interessiert sowieso keinen Schwanz was Du schreibst.

Tipps & Tricks, wie immer gern gesehen und wenigstens für Mutti etwas Besonderes. Heute ist Montag und es regnet. Am Montag willst Du keinen Tipp. Montagsmelancholie mag es ungestört und ruhig. An der Fensterscheibe sammeln sich die Wassertropfen, spiegeln die Vielfalt der letzten Zeit wieder und reiben Dir das Chaos regelrecht unter die Nase. „Wenn es Montagmorgen regnet“ weiterlesen